Welcome to Miami- ganz besondere Familienbilder 8000 km entfernt von Dresden

Familienbilder 8000km von Dresden entfernt…

Einige von euch haben es vielleicht mitbekommen. Anfang August war ich mit meiner großen Tochter für eine Woche in Miami. Wir haben eine wundervolle Familie im Rahmen einer Familienreportage eine ganze Woche lang begleitet. Wie es dazu gekommen ist? Eine Mischung aus verrückten Zufällen und Abenteuerlust.

Begleiten durfte ich die Familie der lieben Ute. Ute kommt ursprünglich aus Deutschland und hatte im Sommer ein Coaching bei mir gebucht, da sie sich im Bereich der Neugeborenen -und Familienfotografie selbständig machen möchte. Dafür war sie aus Miami angereist und wir haben zwei wundervolle Tage miteinander verbracht. In dieser Zeit haben wir viel gearbeitet aber auch geredet, gelacht und über das Leben philosophiert. Die Chemie hat einfach gepasst.

Da Ute Miami samt ihrer Familie aus beruflichen Gründen verlassen wird, hat sie mich engagiert, noch Familienbilder als Erinnerung an die Zeit in Miami zu fotografieren. Ich war natürlich sofort Feuer und Flamme und die Abenteuerlust packte mich. Und so kam es, dass ich mit meiner großen Tochter für eine Woche nach Miami reiste und es hieß „Welcome to Miami“.

Was war so besonders?

Das war eine ganz besondere Zeit, denn wir haben direkt bei Utes Familie gewohnt und sie wirklich sehr intensiv begleitet. Ich habe als Familienfotografin ja schon viele Familie kennenlernen dürfen und finde es wunderbar immer wieder auf neue Personen zu treffen. Allerdings begleite ich die Familien im Schnitt für 1,5 h Stunden und fahre dann wieder nach Hause. Diesmal war es so einzigartig, da wir eine komplette Woche miteinander verbracht haben und ich total in den Familienalltag eingetaucht bin. Ich habe den kompletten Alltag, die Familienrituale, Gewohnheiten, gelebte Werte und Besonderheiten von Utes Familie kennenlernen dürfen. Dafür bin ich sehr dankbar. 

Entstanden ist ein wunderbarer Ausschnitt, eine Dokumentation einer ganzen Familienwoche, die das wahre Leben in Miami zeigt. Es ist immer umso persönlicher, wenn man in den eigenen 4 Wänden der Familie fotografiert. Diese besonderen Erinnerungen, die zeigen wo man gefrühstückt hat, in welchem Zimmer man zusammen die Gute Nacht Geschichte gelesen hat und wie die Kuschelecke der Familie aussah haben einen hohen emotionalen Wert. Diese Einblicke halten fest, welche Orte man gern gemeinsam besucht hat, wo man eingekauft und gemeinsame Familienzeit verbracht hat. Entstanden sind ganz lebendige Erinnerungen, die Ute und ihre Familie beim Betrachten auch in vielen Jahren immer wieder in das Gefühl von damals zurückversetzen können. Ganz nebenbei gab es noch eine Premiere für mich, denn wir haben zusammen auch noch ein Neugeborenes in Miami fotografiert. Das wird wohl nicht so schnell wieder vorkommen. Zumindest nicht in Miami. Es sind so wahnsinnig viele tolle Bilder entstanden, dass ich mich bei der Auswahl ganz schlecht entscheiden konnte. Deshalb zeige ich euch diesmal ein paar Eindrücke mehr. Seid gespannt und viel Freude damit.

 

 

No Comments

Post A Comment