Babybauchfotografie in Dresden

Anfang Juni fand wieder meine Kornblumenaktion in Form von Minishootings statt. Minishooting bedeutet, dass das Shooting nur etwa 25-30 Minuten dauert und zu einem ausgewählten Thema stattfindet. Ehrlich gesagt war es dieses Jahr gar nicht so leicht ein Kornblumenfeld zu finden aber ein kleines Eckchen habe ich dann doch entdeckt. Bei unglaublich heißen Temperaturen haben mich insgesamt 7 Familien besucht und sich aufs Feld in die Hitze getraut. Wobei Familien hier sehr weit gefasst ist, denn es kamen nicht nur Familien im engeren Sinne, sondern auch beste Freundinnen gemeinsam mit ihren Kindern, Omas mit ihren Enkelkindern und eine Schwangere zum Babybauchshooting. Ihr nutzt die Aktion immer gern sehr vielseitig, besonders gern wird sie aber für Familienbilder mit kleineren Kindern genutzt. Für diese hatte ich dieses Jahr ein kleines Tipi vorbereitet, was in der prallen Sonne auch ein guter Schattenspender war.

Minishooting Familienbilder Dresden Kornblumenaktion Linda RoeckMinishooting Familienbilder Dresden Kornblumenaktion Linda RoeckMinishooting Familienbilder Dresden Kornblumenaktion Linda Roeck
Minishooting Familienbilder Dresden Kornblumenaktion Linda Roeck
Minishooting Familienbilder Dresden Kornblumenaktion Linda Roeck

Minishooting Familienbilder Dresden Kornblumenaktion Linda RoeckMinishooting Familienbilder Dresden Kornblumenaktion Linda RoeckMinishooting Familienbilder Dresden Kornblumenaktion Linda Roeck Minishooting Familienbilder Dresden Kornblumenaktion Linda Roeck
Minishooting Familienbilder Dresden Kornblumenaktion Linda RoeckMinishooting Familienbilder Dresden Kornblumenaktion Linda RoeckMinishooting Familienbilder Dresden Kornblumenaktion Linda RoeckMinishooting Familienbilder Dresden Kornblumenaktion Linda Roeck
Besonders gern werden auch immer meine selbstgebastelten Haarkränze genommen, die ein besonderer Hingucker auf den Fotos sind. Da mich schon einige darauf angesprochen haben, wie man so einen Blumen-Haarkranz bastelt, dachte ich mir, ich gebe euch hier im Blog eine Anleitung. Es ist wirklich ganz leicht und kann schnell nachgemacht werden.

Ihr benötigt folgenden Materialien:

        • eine Handvoll Kornblumen- Stiellänge etwa 10 cm
        • dickeren Floristendraht für das Grundgerüst (Durchmesser ca. 0,65 mm)
        • feineren Draht, um die Blumen an dem Grundgerüst festzubinden (Durchmesser ca. 0,35 mm)
        • ein Band, um die Größe des Kranzes letztendlich variieren zu können sowie eine Schere 

       

Zuerst messt ihr mit dem dickeren Draht ungefähr euren Kopfumfang ab und gebt noch eine kleine Zugabe hinzu. An die beiden Enden des Drahtes werden nun kleine Schlaufen gedreht (so verwirbeln, dass jeweils zwei kleine Schlaufen entstehen-siehe Bilder). Nun kann die erste Blume an den Anfang des Grundgerüsts angelegt und mit dem dünnen Draht relativ dicht unter der Blüte festgebunden werden. Feinerer Draht ist deshalb sinnvoll, weil damit die zarten Blumenstängel nicht abgeknickt werden. Den feinen Draht lasse ich die gesamte Zeit auf der Rolle und wickle ihn fortlaufend ab, er wird also nicht abgeschnitten. Nun wird die nächste Blume relativ dicht angelegt, um die entstandene Bindestelle zu verdecken und wiederum festgebunden. Beachtet, dass ihr den Grunddraht nicht komplett zu 360 Grad mit Blumen umwickelt, sondern eher nur auf einer Seite (ca. 180 Grad- siehe Bilder), die freie Seite liegt dann am Kopf an. Überstehende Stiele könnt ihr immer wieder mit der Schere abschneiden (aber nicht zu kurz). Seid ihr am Ende des Grundgerüstes angekommen, umwickelt ihr zur Fixierung die Stielenden bis zum Ende komplett mit dem dünnen Draht. Nun braucht ihr nur noch ein Band durch die beiden Schlaufen am Ende des Kranzes ziehen und ihn nach Belieben enger oder weiter stellen. Und schon seid ihr fertig. Ich wünsche euch Viel Freude beim Nachmachen!

Minishooting Familienbilder Dresden Kornblumenaktion Linda Roeck

Minishooting Familienbilder Dresden Kornblumenaktion Linda Roeck Minishooting Familienbilder Dresden Kornblumenaktion Linda Roeck

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.