Familienreportage versus steife Studioaufnahmen

Wer mich kennt und meine Arbeiten verfolgt der weiß schon lange, dass ich kein Fan von steifen Studioaufnahmen bin. Ich liebe es zum Fotografieren raus in die Natur zu gehen und mich auf die immer wieder neuen Situationen einzustellen. Das hat folgende Gründe:

Fotograf Radeberg, Familienfotos, Familienreportage Dresden

Fotograf Radeberg, Familienfotos, Familienreportage Dresden 

Kein Bild ist gleich. Auch wenn ich mich bei der Auswahl meiner Locations immer an hellen und freundlichen Orten orientiere und es auch Locations gibt, die ich schon mehrfach besucht habe, so ist doch keins meiner Bilder gleich. Es gibt so viele Faktoren, die sich auf das Bild auswirken. Die Jahreszeit, zu der das Shooting stattfindet und natürlich auch die Gegebenheiten des Wetters. Aber auch die Uhrzeit ist sehr entscheidend. Das schönste Licht haben wir in den frühen Morgenstunden und dann wieder am Abend, wenn die Sonne schon bald wieder untergeht – diese Lichtstimmung liebe ich für meine Bilder ganz besonders, auch wenn sie für Familien mit kleinen Kindern leider sehr ungünstig ist. Die verschiedenen Orte und die immer wieder neuen Lichtsituationen geben jedem Bild seine ganz eigene Stimmung.

Eine Familie im Fokus. Natürlich kommt es dann auch immer auf die Familie an, welche ich begleiten darf, denn meine Bilder zeigen eure Persönlichkeit und sie fangen vor allem eins ein: eure Charaktere. Bei Kindern liebe ich es ganz besonders in die Beobachterrolle zu schlüpfen und Bilder einzufangen, auf denen die Kinder oft ganz bei sich selber sind. Vielleicht weil sie gerade hoch kontriert den Weg nach kleinen Krabbelkäfern absuchen oder ganz ausgelassen spielen und toben. Dabei gibt es bei jedem Familienshooting so unglaublich viel zu entdecken und zu dokumentieren.

Die kleinen Besonderheiten. Viele meiner Familien wünschen sich, dass das Shooting an einem ganz besonderen Ort stattfindet. Vielleicht an einem Ort, an dem sie sich sehr wohlfühlen oder zu dem es schon eine besondere Geschichte gibt. Außerdem ist das Shooting immer geprägt von den persönlichen Dingen, die in die Reportage eingebracht werden. Ein mit so viel Liebe von der Mama zubereitetes Picknick zum Beispiel oder die Lieblingsspielsachen der Kinder. Das schon fast zerfallene Kuscheltier, welches auf jedem Bild dabei sein muss oder auch eine besondere Überraschung, die sich die Eltern für das Shooting ausgedacht haben. All diese Dinge gehören nur zu einer Familie und werden auch nach Jahren noch an die Vorlieben der Kinder erinnern und bringen so viel Persönlichkeit in die Bilder ein.

Fotograf Radeberg, Familienfotos, Familienreportage Dresden

Fotograf Radeberg, Familienfotos, Familienreportage Dresden 

Aber warum fotografiere ich überhaupt im Reportagestil? Ganz einfach, weil ich gestellte Familienbilder nicht leider kann. Ich liebe es wenn Bilder lebendig sind, auch wenn dabei nicht immer alle lachend in die Kamera schauen. Ich möchte, dass die Familien die ich begleiten darf einfach Spaß an unserem Shooting haben und dass es sich vorallem für die Kinder gar nicht wie ein typisches Fotoshooting anfühlt. Und wenn ich dann mal wieder nach über 2 Stunden zum ersten Mal auf die Uhr schaue und feststelle wie schnell die gemeinsame Zeit verflogen ist, dann weiß ich dass ich absolut alles richtig mache, denn ich mag es unglaublich sehr mit anderen Menschen so eine tolle Zeit zu verbringen und es macht mich glücklich, wenn ich ihnen diese unwiederbringlichen Erinnerungen schenken darf.

Fotograf Radeberg, Familienfotos, Familienreportage Dresden

Zum Schluss möchte ich euch gerne noch an den Worten teilhaben lassen, welche mich nach diesem tollen Familienshooting erreichten:

„Wenn die Kinder die Seele mit so viel Glück füllen, dann ist der Wunsch groß, die Zeit anzuhalten und die schönen Momente festzuhalten. Das machen deine Bilder, alles andere bewahren wir in unseren Herzen, auf dass es uns ein Leben lang stärkt.“

(Kopiert aus einer E-Mail der Mama)

No Comments

Post A Comment